Die March-Thaya-Auen sind mindestens so wertvoll wie die Donau-Auen. Aber anders. Denn March und Thaya sind Steppenflüsse - die westlichsten in Europa. Hier gedeihen noch viele seltene Pflanzen aus Süd- und Osteuropa. In den Tümpeln überleben Urzeitkrebse, seit 280 Millionen Jahren. Mit einem Kanu oder Kajak gleiten Sie gemächlich durch exotische Urwälder. Zur Befahrung würden sich ab Hohenau an der March die Strecken bis Dürnkrut (Dauer ca. 4 Stunden) oder bis Angern (Dauer ca. 7 Stunden) anbieten, sodass Sie mit der Nordbahn leicht wieder an Ihren Ausgangspunkt zurückkehren können.

Paddler auf der Thaya bei Rabensburg